Ein etwas anderes Training

23.02.2014
Text: Friederike Jäckel

Wie jedes Jahr im Frühling steht das sogenannte „Holz machen“ bei einigen Mitgliedern des BSV 2000 auf dem Programm. Für die Befeuerung des heimeignen Kamins benötigen die einzelnen Familien jeweils ca. 5 Raummeter Holz. Das bedeutet jedes Jahr, dass ordentlich zugepackt werden muss. Zusammen macht es auf jeden Fall am meisten Spaß. Die üblichen Verdächtigen haben sich auch heute wieder im Sandersdorfer Busch getroffen, um die ihnen zugewiesenen Bäume zu fällen, aus dem Wald zu tragen, klein zu sägen, zu hacken und nach Hause zu transportieren. Mirko unser Edelhelfer, trägt am liebsten gleich ganze Bäume aus dem Wald.
Auf jeden Fall ein sehr gutes alternatives KRAFTTRAINING NATUR. Morgen werden alle mindestes „Rücken“, wenn nicht sogar „Körper“ haben.
Aber auch das schult, trainiert und macht stark. In diesem Sinne, alles Gute für die nächsten Wettkämpfe!