Muldetaler Städte Lauf - Wurzen nach Grimma

30.03.2014
Text: Katrin Schneider

Bereits seit ein paar Jahren ist der Muldentaler Städtelauf fest in unserem Terminplan verankert, denn hier erlebt man einen herrlichen Landschaftslauf durch das Muldental.
Pünktlich um 10 Uhr fiel auf dem Marktplatz in Wurzen der Startschuss und schickte die 800 Teilnehmer, was einen neuen Teilnehmerrekord darstellt, auf die 21,1 km - Strecke nach Grimma.
Unter den Läufern befanden sich von unserem Verein Sören, Felix und Katrin. Uwe musste leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen.Nachdem wir im letzten Jahr noch mit Schnee zu kämpfen hatten, fanden wir auf der Strecke nach Wurzen den Nebel "des Grauens" vor. Im Schneckentempo erreichten wir Wurzen und wurden mit herrlichstem Sonnenschein erwartet. Also ideale Laufbedingungen in diesem Jahr.
Die ersten Kilometer werden rund um den Marktplatz zurückgelegt, bevor es entlang des Muldentalradweges Richtung Grimma ging. Ein großes Dankeschön geht an die vielen Zuschauer, den Helfern und Cheerleader, die die Laufstrecke säumten, alle anfeuerten und uns allen mit Getränken, Bananen und Äpfeln verpflegten.
Sören war das erste Mal bei diesem Lauf dabei und kam sehr gut zurecht. Er war der Erste von uns dreien, der das Ziel auf der Pöppelmannbrücke unter jubelnden Beifall erreichte. Für ihn blieb die Uhr nach einer Zeit von 1:30,55 h stehen. Obwohl Felix nur locker laufen wollte, erreichte er über die Halbmarathondistanz eine neue Bestzeit, welche jetzt bei 1:37,24 h steht. Damit belegte er Platz 2 in seiner AK. Herzlichen Glückwunsch. Katrin war froh, als sie endlich die Ziellinie erreichte, da sie die Distanz etwas zu schnell angegangen war und ab Kilometer 13 "schwere" Oberschenkel hatte. Nach einer Zeit von 2:02,14 h hatte sie es geschafft.
Nach der Siegerehrung und dem Duschen gab es noch Kaffee und Kuchen, da Sören Geburtstag hatte, alles Gute nochmals von uns allen.
Ein Dankeschön gilt unseren Betreuern - Muttern Krause, Muttern Franke und unserem Starfotograf Erik, der diesmal für die Bilder verantwortlich war.
Vielen Dank an die Organisatoren, es war wieder ein sehr schöner Lauf. Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder.