X-Terra Vogtland-Challenge in Zeulenroda

26.07.2014
Text: Friedi Jäckel

Felix, Mirko und Bengt sowie die Betreuer Friedi, Katrin und Mutter Krause waren am 26.07.2014 zur X-Terra bzw. einem Cross-Triathlon im schönen Thüringer Vogtland (www.vogtlandchallenge.de).
Felix startete über die Classic Variante 750-17-7 während Bengt und Mirko sich in der X-Terra Wertung über 1.5-34-10 quälen mussten. Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite und das Zeulenrodaer Meer (Stausee) war mit 22.8 Grad so warm, dass der Kälteschutz in Form eines Neos nicht erlaubt war. Für Felix lief der Wettkampf diese Woche deutlich besser, sichtlich zufrieden erreichte er als gesamt 13. und Erster seiner AK das Ziel.
Mirko konnte während des Schwimmens und Radfahrens seine Stärken ausspielen und als gesamt 17. und 4. seiner AK das Ziel erreichen.
Für Bengt war es der erste Triathlon überhaupt. Das Schwimmen hat er ohne zu ertrinken überlebt, sein Rad auch ohne Brille wiedergefunden und dann eine rasante Aufholjagd auf dem Mountainbike gestartet. In der zweiten Runde bremste ihn leider ein Platten im Hinterrad kurz aus, aber er ließ sich nicht unterkriegen und konnte dennoch weiter viele Plätze aufholen. Nach dem Laufen kam er als gesamt 8. und Erster seiner AK ins Ziel. Die Aussage des Sprechers: Der Bitterfelder SV... ein herausragender Verein. Drei Starter und drei TOP Platzierungen.
Kurz nachdem Mirko im Ziel war, kam ein kurzer Regenschauer runter, aber laut Sprecher, der übrigens ein Riesenlob verdient hat (dich hätten wir auch gern für unsere eigene Veranstaltung!), waren das nur flüssige Sonnenstrahlen! Der kurze Schauer konnte aber der guten Stimmung keinen Abbruch tun und die Siegerehrung, zu der alle drei Starter des BSV aufs Podest klettern durften, konnte wieder in der Sonne stattfinden. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Organisation, die Helfer vor Ort, die Homepage und am allermeisten die wirklich anspruchsvollen und abwechslungsreichen Strecken sind hier zu nennen. Wir hoffen, dass es nicht bei der Premiere bleiben wird und in den nächsten Jahren noch viel mehr Teilnehmer ins Vogtland reisen werden. Wir sind auf jeden Fall wieder dabei. Ein großes Dankeschön an das gesamte Team der Vogtland Challenge.