47. Heide-Tour RTF

08.03.2015
Text: Katrin Schneider

Bei herrlichstem Sonnenschein, was am Frauentag selbstverständlich war ..., nahmen Klaus, Matthias, Sören, Dirk, Felix, Bengt und Katrin mit ihren Rennrädern an der 47. Heide-Tour RTF teil.
Pünktlich um 09.30 Uhr starteten die Radfahrer vom Schulhof der Hela in Bitterfeld. Dank der Polizei brauchten wir nicht auf rote Ampeln oder sonstiges achten, wir hatten überall Vorfahrt.
Die sehr gut ausgeschilderte Strecke führte uns in und durch die Dübener Heide. Von Bitterfeld aus ging es über Gossa, Schmerz in Richtung Schköna, wo nach ca. 25 km der erste Verpflegungs - und Stempelpunkt auf uns wartete. Hier konnten sich die Fahrer auch entscheiden, ob sie 45, 75 oder 115 km fuhren.
Bengt und Felix entschieden sich für die lange Strecke, alle anderen für die 75 km. Nach einer Stärkung mit Süßigkeiten, was für Dirk sehr wichtig ist :))), ging es weiter über Hohenlubast, Gräfenhainichen in Richtung Radis. Hier verließen wir die Bundesstraße um über den Ochsenkopf zum Eisenhammer zu gelangen. Für uns Flachländer stellt der Weg von Radis zum Ochsenkopf schon eine Herausforderung dar, geht es hier permanent nach oben. Doch mit dem richtigen Schwung in der Pedale waren wir ruck zuck oben und genossen die Abfahrt zur B 2. Dieser Genuss hielt aber nur kurzzeitig an, denn die B 2 in Richtung Eisenhammer hat auch so seine Höhenmeter, die es zu meistern galt.
Nach diesen Anstrengungen freuten wir uns auf die nächste Verpflegung, ca. bei km 55. Tee, Waffeln und Bananen gelangten in unseren Magen und weiter ging es. Für die Langstreckler ging es nochmal eine zusätzliche Runde durch die Heide, für den Rest rief das Ziel. Über Schwemsal, Rösa und Pouch ging es zurück in Richtung Schule. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren des ESV Bitterfeld, eine sehr schöne Veranstaltung mit einer sehr schönen Strecke, guter Verpflegung und einen guten Draht zum Wettergott.
Gern kommen wir zu euren nächsten Ausfahrten wieder.